Der Frühling wird kommen und wenn die Bienen dann wieder anfangen zu fliegen, genießen wir ihre Ernte aus dem vergangenen Sommer mit den Rezepten des Fisch-Informationszentrums mit Fisch und Honig.

Es ist kein Geheimnis, dass Fisch schon vor Urzeiten zu den Lieblingsspeisen unserer Vorfahren gehörte. Doch dass selbst schon in der Steinzeit Lebensmittel mit der Süße des Honigs verfeinert wurden, wissen die Wenigsten. Das FIZ ist diesen Spuren gefolgt und hat Rezepte mit Fisch und Honig für die Gegenwart kreiert.

Scholle, Kabeljau und Schellfisch sowie Forelle und Jakobsmuscheln sind nur fünf Beispiele, wie das Aroma von feinem oder auch kräftig-würzigem Honig die Geschmacksknospen zum Blühen bringen kann.

Die Broschüre kann gegen Einsenden einer 1,45-€-Briefmarke beim FIZ bestellt werden. Wer nicht so lange warten kann, findet die Rezepte auch unter www.fischinfo.de.

Fisch schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch ein gesundes Nahrungsmittel und sollte regelmäßiger Bestandteil einer modernen Ernährung sein, wie das Max Rubner-Institut in Hamburg im Rahmen seiner Qualitätsuntersuchungen feststellt (http://www.mri.bund.de/fileadmin/Veroeffentlichungen/Verbraucherinformationen/Fisch-Ernaehrung_2011.pdf). Fisch ist ein wertvoller Eiweißlieferant, und kann als Vitaminspender von sich Reden machen: Er enthält neben den fettlöslichen Vitaminen A, D und E auch die wasserlöslichen Vitamine B2, Niacin, B6 und B12.

Nicht zuletzt die wertvollen Omega-3-Fettsäuren, die vor allem in Kaltwasser-fischen wie z. B. Makrele, Hering, Lachs und Thunfisch vorkommen, machen Fisch zu einem Allroundtalent in Sachen zeitgemäßes Lebensmittel.


Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Fisch-Informationszentrum e. V.
Sandra Kess
Große Elbstraße 133
22767 Hamburg
Tel.: 040 / 389 25 97
E-Mail: info@fischinfo.de
Web: www.fischinfo.de