Der im Jahr 2013 erfolgte Positionswechsel der Top-Fünf-Favoriten hat sich auch im Jahr 2014 bestätigt. Alaska-Seelachs führt mit 22,9 % nach wie vor als Nr. 1 die Rangliste an. Lachs schwamm mit 18,7 % wieder auf den 2. Platz. Als Klassiker mit einem Anteil von 14, 5 % ist Hering nach wie vor auf Platz 3. Die Plätze 4 und 5 werden von Thunfisch und Forellen eingenommen.

Die Nachfrage nach Fisch und Co. ist auf 1,13 Millionen Tonnen angestiegen und erreicht damit einen Pro-Kopf-Verbrauch von 14,0 kg, nach 13,8 kg im Vorjahr.

„Der erneute Anstieg der Ausgaben der Haushalte für Fisch im Jahr 2014 um 1,4 % auf 3,5 Milliarden € zeigt, dass Fisch und Meeresfrüchte beim Verbraucher beliebte Lebensmittel sind“, fasst Thomas Lauenroth, Vorsitzender des FIZ, die Entwicklung des Marktes zusammen.

Mit der Homepage des FIZ und den Internetangeboten „Fischbestände online“ und „Aquakulturinfo“ stehen dem interessierten Verbraucher nützliche und hilfreiche Wissensangebote zur Verfügung, um nachhaltig Fisch und Meeresfrüchte einkaufen zu können.

 

Pressekontakt FIZ:

Fisch-Informationszentrum (FIZ) e.V.

Dr. Matthias Keller/Sandra Kess

Große Elbstraße 133

22767 Hamburg

Tel.: 040 / 389 25 97

E-Mail: info@fischinfo.de