Hamburg, 16.1.2012: Haben Sie schon einmal Theragra chalcogramma probiert oder vom Salmo salar gekostet? Ganz bestimmt. Denn schließlich gehören sie zu den TOP 5 der in Deutschland am meisten verzehrten Fische. Hinter den fremdländisch klingenden...

Hamburg, 16.1.2012: Haben Sie schon einmal Theragra chalcogramma probiert oder vom Salmo salar gekostet? Ganz bestimmt. Denn schließlich gehören sie zu den TOP 5 der in Deutschland am meisten verzehrten Fische. Hinter den fremdländisch klingenden Bezeichnungen verbergen sich ganz einfach der Alaska-Seelachs und der Lachs, nur eben auf Latein.

Ein neues EU-Gesetz schreibt seit dem 1. Januar 2012 vor, dass viele Fischprodukte sowohl mit dem deutschen Namen als auch mit dem lateinischen Namen gekennzeichnet werden müssen. So bekommen Fisch in der Frischfischtheke, Räucherfisch und viele Produkte aus der Tiefkühltruhe einen zweiten Namen.

Das kleine Fisch-Latinum:

Deutsche Bezeichnung Lateinische Bezeichnung
Alaska-Seelachs Theragra chalcogramma
Hering Clupea harengus
Lachs z. B. Salmo salar oder Oncorhychus keta
Thunfisch z. B. Thunnus albacares
Pangasius z. B. Pangasius hypothalmus
Forelle Oncorhynchus mykiss
Seelachs Pollachius virens
Köhler Pollachius virens
Rotbarsch z. B. Sebastes marinus
Seehecht z. B. Merluccius merluccius
Kabeljau Gadus spp., (Gadus morhua, Gadus macrocephalus)
Atlantischer Kabeljau Gadus morhua
Pazifischer Kabeljau Gadus macrocephalus
Karpfen Cyprinus carpio
Makrele Scomber scombrus
Viktoria-Seebarsch Lates niloticus
Sardine Sardina pilchardus
Neuseeland-Seehecht Macruronus novaezealandiae
Hoki Macruronus novaezealandiae
Heilbutt Hippoglossus hippoglossus
Zander z. B. Stizostedion volgense
Scholle Pleuronectes platessa
Kaisergranat Nephrops norvegicus
Scampo Nephrops norvegicus
Jacobsmuschel z. B. Pecten maximus

Und noch ein wenig Lateinkunde: Endet eine lateinische Bezeichnung mit „spp“, wie z. B. Gadus spp., so bedeutet dieses nur, dass es ein Fisch der Gattung „Kabeljau“ ist. Wer es genauer wissen möchte, fragt nach der Art, z. B. Gadus morhua (Atlantischer Kabeljau) oder Gadus macrocephalus (Pazifischer Kabeljau).

Alle gültigen Handelsbezeichnungen können unter www.fischinfo.de abgerufen werden.

Kontakt für weitere Informationen:

Fisch-Informationszentrum (FIZ) e.V.

Sandra Kess
Große Elbstraße 133

22767 Hamburg

Tel.: 040 / 389 25 97
Fax: 040 / 389 85 54
E-Mail: info@fischinfo.de