Hamburg, 8.9.2010. Fisch und Meeresfrüchte schmecken den Verbrauchern in Deutschland. Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 15,7 kg (Fanggewicht) sind mehr Fische und Meeresfrüchte auf den Tischen serviert worden als vor einem Jahr.   Die...

Hamburg, 8.9.2010. Fisch und Meeresfrüchte schmecken den Verbrauchern in Deutschland. Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 15,7 kg (Fanggewicht) sind mehr Fische und Meeresfrüchte auf den Tischen serviert worden als vor einem Jahr.

 

Die steigende Berücksichtigung einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung in der Bevölkerung kommt auch dem Absatz von Fisch und Meeresfrüchten zugute. Darüber hinaus stellen die Fischwirtschaft und der Lebensmitteleinzelhandel dem Verbraucher immer mehr Hintergrundinformationen über den Fang und die Herkunft der von ihnen gehandelten Seafooderzeugnisse zur Verfügung. Diese wachsende Anzahl an Erzeugnissen mit genaueren Herkunftsangaben und Zertifikaten erleichtert den Konsumenten somit ihre Kaufentscheidung.

 

Nach wie vor hoch in der Verbrauchergunst sind die Fischarten Alaska-Seelachs (20,1 %), Hering (18,6 %), Lachs (12,8 %), Thunfisch (9,6 %) und Pangasius (6,5 %). Letzterer hat seinen Marktanteil innerhalb von zwei Jahren mehr als verdoppelt.

 

Ebenso eindeutig fällt die Präferenz der Konsumenten für Tiefkühlerzeugnisse aus, deren Marktanteil über 30 % beträgt. Marinaden und Dauerkonserven machen ein Viertel des Gesamtverbrauchs aus, auf Frischfisch entfällt ein Anteil von 9 %. Die Hälfte der Einkäufe an Fisch und Meeresfrüchten wurde im Jahr 2009 über die Vertriebsschiene Discounter getätigt.

Für das Jahr 2014 geht die Fischwirtschaft von einem Konsum von 17,5 kg aus. Zur Unterstützung dieses Ziels wird die Fischwirtschaft ihr Angebot an Produkten aus zertifizierten Fischereien und Aquakulturen erweitern und die Palette an leckeren Fisch- und Meeresfrüchteprodukten von guter Qualität ausweiten.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Fisch-Informationszentrum e. V.
Sandra Kess
Große Elbstraße 133
22767 Hamburg
Tel.: 040 / 389 25 97
Fax: 040 / 389 85 54
E-Mail: info@fischinfo.de
Web: www.fischinfo.de