Das Gesamtaufkommen an Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen in Deutschland betrug im Jahr 2020 2,1 Millionen Tonnen. Die größte Bedeutung für die Versorgung des deutschen Marktes haben weiterhin die Importe mit einem Volumen von 1,9 Millionen Tonnen und einem Anteil von 89 %.

Die Einfuhren werden ergänzt durch die Eigenproduktion, die sich aus den Eigenanlandungen deutscher Fischer und dem Aufkommen der deutschen Binnenfischerei und der Aquakultur zusammensetzt.

 

Entwicklung des Gesamtaufkommens an Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen (1.000 t Fanggewicht)

 Jahr 2015 2016 2017 2018 20191 20202
 Importe 1.967   1.986   1.964   2.033   1.969   1.854  
 Eigenanlandungen/Produktion 273   273   290   301   248   231  
 Gesamt 2.240   2.259   2.254   2.334   2.217   2.115  

1 Berichtigt. 2 Vorläufig.

 

Gesamtversorgung (1.000 t Fanggewicht)

 Jahr 2015 2016 2017 2018 20191 20202
 Eigenanlandung/ Produktion3 273   273   290   301   248   231  
 + Einfuhr 1.967   1.986   1.964   2.033   1.969   1.854  
 - Ausfuhr 1.124   1.054   1.076   1.131   1.029   934  

 - sonstige Verwertung

15   20   10   2   2   4  
 Nahrungsverbrauch 1.101   1.185   1.168   1.201   1.186   1.177  
 Pro-Kopf-Verbrauch in kg 13,4   14,4   14,1   14,5   14,3   14,1  

1 Berichtigt. 2 Vorläufig.

Quelle: BLE

Diese und weitere Daten sind in der Broschüre "Fischwirtschaft - Daten und Fakten 2021" veröffentlicht.